Francesco Piemontesi
76. Edition 2021
25 September 2021

James Ehnes Violine
Yulianna Avdeeva Klavier
Alisa Weilerstein Cello
Markus Hinterhäuser Klavier
Francesco Piemontesi Klavier

Piemontesi & Friends

Olivier Messiaen (1908 – 1992)

Thème et Variations (Ehnes, Avdeeva)
Louange für Cello und Klavier (Weilerstein, Avdeeva)
Visions de l’Amen für zwei Klaviere (Hinterhäuser, Piemontesi)

Die Musikwochen von Ascona präsentierten in der Vergangenheit bereits zwei grundlegende Werke von Messiaen, einer der grossen Persönlichkeiten der Neuen Musik des 20. Jahrhunderts, nämlich den kompletten Catalogue d'oiseaux in 2019 und das beängstigende Quatuor pour la fin du temps im vergangenen Jahr. Nun steht ein ganz Olivier Messiaen gewidmetes Konzert auf dem Programm, in dem alle fünf Solisten zu hören sind, die für die Reihe Piemontesi & Friends eingeladen wurden. Eröffnet wird es mit Thèmes et Variations, einer Komposition für Violine und Klavier aus dem Jahr 1932, gefolgt von Louange für Cello und Klavier, und endet mit dem Höhepunkt des Abends, Visions de l'Amen, einer Suite aus sieben Stücken für zwei Klaviere, die 1938 komponiert und während der deutschen Besetzung von Paris aufgeführt wurde. Es ist ein Werk von grosser Spiritualität, in dessen Mittelpunkt die tiefste Bedeutung des Wortes Amen steht, hier dargeboten von Francesco Piemontesi und Markus Hinterhäuser in seinem Debüt in Ascona.

Approfondimenti
Alisa Weilerstein

Alisa Weilerstein

Francesco Piemontesi

James Ehnes

James Ehnes

Markus Hinterhaeuser

Markus Hinterhäuser

Julianna Avdeeva

Yulianna Avdeeva

Folgen Sie uns auf Follow us on FacebookFollow us on Twitter

Abonniere den Newsletter!

Select language

Italiano

Deutsch

Français

English

Settimane Musicali di Ascona

c/o Organizzazione turistica Lago Maggiore e Valli

Casella postale / P.O. Box
CH 6600 Locarno – Switzerland

 

Tel:
dalla Svizzera 0848 091 091
dall’estero +41 848 091 091

 

Scrivici

© Fondazione Settimane Musicali Ascona - Credits