Orchestra della Svizzera italiana
08.10.2021
20:30
Kirche San Francesco Locarno

ore 19.30
Aula Magna
Introduzione al concerto
con Giuseppe Clericetti

Orchestra della Svizzera italiana

François Leleux Dirigent
Ricardo Castro Klavier
Gabriele Leporatti Klavier

Antonio Vivaldi (1678 – 1741)

Concerto grosso Op.3  Nr.11

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Konzert für zwei Klaviere KV 365

 

Franz Schubert (1797 – 1828)

Sinfonia n.8, D 759 “Unvollendete”

 

Ferruccio Busoni (1866 – 1924)

Lustspiel-Ouvertüre Op.38 BV 245

 

© Photo: Kaupo Kikkas /OSI

Die Settimane Musicali nehmen im Schlussteil wiederum das letztes Jahr für die 75. Auflage des Festivals geplante und dann annullierte Konzert auf. Das Programm, das am 25. April 1946 beim allerersten Konzert des Festivals vom OSI und Otmar Nussio gespielt wurde, sieht Seiten von Vivaldi (das phantasievolle, sehr unterhaltsame Concerto grosso Op. 3 Nr. 11), Mozart (das Konzert für zwei Klaviere in Es-Dur KV 365, ein weiteres Meisterwerk des Salzburger Meisters), Schubert (mit einer seiner bekanntesten Sinfonien, der Nr. 8) und Busoni vor. Geleitet wird das Orchester vom gefeierten Dirigenten (und Oboisten) François Leleux. Als Solisten für das Doppelkonzert von Mozart wirken drei grosse Pianisten der Schule von Maria Tipo: Ricardo Castro und Gabriele Leporatti. Dies ist, wie Francesco Piemontesi schreibt, eine kleine Hommage an eine seiner bevorzugtesten Pianistinnen, die 1994 in Ascona ihr Abschiedskonzert hielt.

Mehr darüber

Orchestra della Svizzera italiana

Orchestra della Svizzera italiana

François Leleux

François Leleux

Ricardo Castro

Gabriele Leporatti

Torna su

Folgen Sie uns auf Follow us on FacebookFollow us on Twitter

Abonniere den Newsletter!

Select language

Italiano

Deutsch

Français

English

Settimane Musicali di Ascona

c/o Organizzazione turistica Lago Maggiore e Valli

Casella postale / P.O. Box
CH 6600 Locarno – Switzerland

 

Tel:
dalla Svizzera 0848 091 091
dall’estero +41 848 091 091

 

Scrivici

© Fondazione Settimane Musicali Ascona - Credits