James Ehnes

James Ehnes

«Einen wie ihn gibt es nur alle 100 Jahre», wurde über ihn geschrieben. James Ehnes, der an den Settimane Musicali di Ascona sein Debüt gibt, ist einer der gefragtesten Geiger der Welt. Er ist vor allem für seine atemberaubende Virtuosität, lyrische Ausdrucksweise und vorbehaltlose Musikalität bekannt und wird von vielen der angesehensten Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy, Andrew Davis, Iván Fischer, Edward Gardner, Paavo Järvi oder Gianandrea Noseda als Solist eingeladen. Auf der langen Liste der Orchester, bei denen er mitgewirkt hat, stehen die Sinfonieorchester von Boston, Chicago, London, NHK und Wien, die Philharmonien von Los Angeles, New York, Monaco, die Orchester von Cleveland, Philadelphia, Philharmonia und DSO Berlin. Erfolge feierte er auch bei Auftritten mit dem MET Orchestra in der Carnegie Hall mit Gianandrea Noseda, dem Gewandhausorchester Leipzig mit Alexander Shelley, der San Francisco Symphony mit Marek Janowski, der London Symphony mit Daniel Harding.

Ehnes’ Terminkalender ist voll mit Rezitals auf der ganzen Welt und als Kammermusiker arbeitet er mit Leif Ove Andsnes, Renaud Capuçon, Louis Lortie, Nikolai Lugansky, Yo-Yo Ma und anderen grossen Künstlern zusammen. Seit 2010 ist er auch mit seinem Ehnes Quartet unterwegs.

James Ehnes hat für seine Aufnahmen zahlreiche Preise gewonnen, darunter zwei Grammys (den letzten 2019) und einen Gramophone Award. Seine jüngsten Einspielungen enthalten Sonaten von Beethoven, Debussy, Elgar und Respighi sowie Konzerte von Walton, Britten, Schostakowitsch, Prokofjew und Strauss.

Ehnes begann im Alter von fünf Jahren Geige zu spielen. Mit neun Jahren wurde er Schüler des bekannten kanadischen Geigers Francis Chaplin und im Alter von 13 Jahren gab er sein Debüt mit dem Orchestre Symphonique de Montréal. Er spielt die Stradivari «Marsick» von 1715, deren Wert auf 8 Millionen Dollar geschätzt wird.

 

Website

 


© Photo: B.Ealovega

 
Zurück

Torna su

Folgen Sie uns auf Follow us on FacebookFollow us on Twitter

Abonniere den Newsletter!

Select language

Italiano

Deutsch

Français

English

Settimane Musicali di Ascona

c/o Organizzazione turistica Lago Maggiore e Valli

Casella postale / P.O. Box
CH 6600 Locarno – Switzerland

 

Tel:
dalla Svizzera 0848 091 091
dall’estero +41 848 091 091

 

Scrivici

© Fondazione Settimane Musicali Ascona - Credits