14.09.2018
20:30
Kirche Collegio Papio Ascona

19.30 Uhr
Aula Magna Collegio Papio
Konzerteinführung mit Giuseppe Clericetti

..

Francesco Piemontesi

..
..
..

Francesco Piemontesi Klavier

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Preludio in mi bemolle maggiore, BWV 552 (arr. Busoni)
Nun komm der Heiden Heiland, BWV 659 (arr. Busoni)
Cantata n.140: “Wachet auf, ruft uns die Stimme” (arr. Busoni)
Concerto Italiano, BWV 971
Siciliano, dalla Sonata per Flauto BWV 1031: (arr. Kempff)
Fuga in mi bemolle maggiore, BWV 552 (arr. Busoni)

Franz Schubert (1797 -1828)
Quattro Improvvisi op. 142



Eine Kombination von hervorragender Technik und aussergewöhnlicher Musizierfreude: Francesco Piemontesi in einem Programm, das die Schönheit von Bach am Klavier und die Anmut und Makellosigkeit der Schubert’schen Werke feiert

«Eine Kombination von hervorragender Technik und aussergewöhnlicher Musizierfreude» (NZZ): Francesco Piemontesi vorzustellen erübrigt sich. Die steile Karriere des Locarner Pianisten, der seit Jahren in Berlin lebt, sieht ihn als Protagonisten von Recitals und Konzerten mit bedeutenden Orchestern und gefeierten Interpreten der zeitgenössischen klassischen Musik in den grössten internationalen Konzertsälen. Das Programm seines ersten von zwei Auftritten für Ascona 73 ist spannend. Von Johann Sebastian Bach sind Transkriptionen für Klavier von Stücken wie die für Chor und Orchester geschriebene Kantate Nr. 140, die berühmte Siciliana aus der Flötensonate oder das Italienische Konzert für Cembalo zu hören. Die Wahl von Piemontesi bestätigt die aktuelle grosse Rückkehr von Bach ans Klavier und erlaubt die Würdigung der berühmten Transkriptionen von Wilhelm Kempff und vor allem Ferruccio Busoni, einem grossen und berühmten deutsch-italienischen Komponisten, der zusammen mit Arturo Benedetti Michelangeli für viele als grösstes italienisches Klaviergenie gilt. Die Vier Impromptus von Schubert beschliessen den Abend: berühmte Themen für eine Musik, die Anmut, Makellosigkeit und Heiterkeit vermittelt.

..

Mehr darüber

Francesco Piemontesi
..

Torna su

Folgen Sie uns auf Follow us on FacebookFollow us on Twitter

Abonniere den Newsletter!

Select language

Italiano

Deutsch

Français

English

Settimane Musicali di Ascona

c/o Organizzazione turistica Lago Maggiore e Valli

Casella postale / P.O. Box
CH 6600 Locarno – Switzerland

 

Tel:
dalla Svizzera 0848 091 091
dall’estero +41 848 091 091

 

Scrivici

© Fondazione Settimane Musicali Ascona - Credits