08.10.2018
20:30
Kirche Collegio Papio Ascona
..

Belcea Quartet

..
..
..

“Gli ultimi quartetti”
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Quartetto nr.23 K590

Bela Bartok (1881–1945)
Quartetto n. 6 Sz. 114

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Fuga BWV 898 sul nome "B-A-C-H”

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809–1847)
Quartetto n.6 op.80



Von Bach bis Bartok, vom Barock zur Moderne: vier Grosse der Musik, wiedergegeben in ihren letzten Arbeiten vom gefeierten Belcea Quartet

Die letzten Streichquartette von Mozart, Bartok und Mendelssohn und der rigorose und abstrakte Stil der Fuge 898 von Bach, komponiert in seinen letzten Lebensjahren. Dieses originelle Programm wird vom berühmten Belcea Quartet präsentiert, das gerne den letzten Stil der vier grössten Komponisten wiedergibt und so eine Zeitreise durch die verschiedenen Musikepochen unternimmt: vom Bach’schen Barock zur Klassik von Mozart, von der Romantik Mendelssohns zur Moderne von Bartok. Das 1994 am Londoner Royal College of Music gegründete Belcea Quartet vereint Musiker aus Rumänien, Polen und Frankreich. Das Quartett kann auf eine beeindruckende Diskografie verweisen. Es hat bedeutende Preise gewonnen und wartet mit einem Repertoire auf, zu dem die grossen Werke der Klassik und Romantik sowie zahlreiche internationale Erstaufführungen gehören. Belcea ist das Ensemble in Residence im neuen Berliner Konzertsaal Pierre Boulez sowie seit 2010 im Wiener Konzerthaus. Ein Orchester von höchster Qualität, zum ersten Mal zu Gast in Ascona.

..
Raiffeisen

Mehr darüber

Quartetto Belcea
..

Torna su

Folgen Sie uns auf Follow us on FacebookFollow us on Twitter

Abonniere den Newsletter!

Select language

Italiano

Deutsch

Français

English

Settimane Musicali di Ascona

c/o Organizzazione turistica Lago Maggiore e Valli

Casella postale / P.O. Box
CH 6600 Locarno – Switzerland

 

Tel:
dalla Svizzera 0848 091 091
dall’estero +41 848 091 091

 

Scrivici

© Fondazione Settimane Musicali Ascona - Credits